Abb. 1: Wilhelm Wagenfeld / Max Hagl, Blumenschale mit Tiefschliff-Dekor, Bleiglas geschliffen, Vereinigte Lausitzer Glaswerke, 1935/36, Privatsammlung.

Abb. 2: Wilhelm Wagenfeld / Max Hagl, Blumenschale mit Tiefschliff-Dekor, Bleiglas geschliffen, Vereinigte Lausitzer Glaswerke, 1935/36, Privatsammlung.

Abb. 3: Wilhelm Wagenfeld / Max Hagl, Blumenschale mit Tiefschliff-Dekor, Bleiglas geschliffen, Vereinigte Lausitzer Glaswerke, 1935/36, Privatsammlung. Privatsammlung.

WV 86


Blumenschale mit Tiefschliff-Dekor, Bleiglas, geschliffen.

Hersteller: Vereinigte Lausitzer Glaswerke AG, Weißwasser.

Entwurf Wilhelm Wagenfeld 1935/36, unter Mitarbeit von Max Hagl (Schliff).


Ein aufwändiger Kehlschliff (sog. Olivenschliff) im Spiel mit mattierten Schliffkerben schmückt das Gefäß.



Als Wilhelm Wagenfeld 1935 seine Arbeit bei der Vereinigte Lausitzer Glaswerke AG. (VLG) in Weißwasser aufnahm vertrat er noch vehement den Standpunkt der FORM OHNE ORNAMENT. Betriebsbedingte Umstände zwangen ihn aber diesen aufzugeben und sich gleich zu Beginn seiner Tätigkeit in Weißwasser nun auch mit dem Thema des Schliffdekors auseinandersetzen zu müssen. In diesem Zusammenhang holte man sich aus der Stuttgarter Kunstgewerbeschule (Abteilung Wilhelm von Eiff) den Schleifer Max Hagl nach Weißwasser, welcher zusammen mit Wagenfeld nun aufwändige Tiefschliff-Dekore entwickelte.

Abb. 4: Wilhelm Wagenfeld / Max Hagl, Blumenschale mit Tiefschliff-Dekor, Bleiglas geschliffen, Vereinigte Lausitzer Glaswerke, 1935/36, Privatsammlung. Privatsammlung.